Einladung zur Traumreise auf dem Traumschiff: Kein Fall für das Finanzamt

Das Finanzgericht Hamburg (FG) entschied kürzlich (Az. 3 K 77/17) über die Frage, ob die Einladung zu einer Kreuzfahrt der Schenkungsteuer unterliegt. Der Kläger und seine Lebensgefährtin hatten eine fünfmonatige Weltreise in einer Luxuskabine unternommen. Die Kosten hierfür beliefen sich insgesamt auf rund 500.000 EUR. Welche Entscheidung das FG getroffen hat und wie es diese begründet, lesen Sie hier: https://goo.gl/gz5rQp